Leipzig im Licht der Nacht

Bei einem kurzen Heimspiel habe ich die Gelegenheit genutzt und ein paar Aufnahmen in der “Blauen Stunde” angefertigt.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig und dessen Vorplatz wird in den späten Abendstunden schön ausgeleuchtet und ist ein extrem beliebtes Fotoobjekt bei Touristen und natürlich auch bei den Einheimischen Fotografen. Seit einigen Jahren zähle ich mich ja eher zu den Touristen und habe nun endlich die Gelegenheit genutzt und mich ebenfalls an dem Prachtbau versucht.
Empfehlenswert ist ein Besuch am Tag der offenen Tür, der einmal im Jahr statt findet. An so einem Tag kommt man auch in den Genuss das Gebäude in all seiner Pracht von Innen sehen zu können. Was ich wirklich jedem Besucher sehr empfehlen kann.

Stadtblick über Leipzig

Und damit ihr einen kleinen Gesamtüberblick von Leipzig bekommt, gibts noch einen Blick auf das Zentrum von Leipzig, mit Thomaskirche, Marktplatz und im Hintergrund die RedBull Arena. Die Aufnahme entstand auf dem MDR Hochhaus, in 120 Meter über der Stadt.

6 Comments

  1. Da schließ ich mich Katja an, tolle Bilder und tolle Lichter… Auch technisch absolut genial umgesetzt. Daumen hoch!! 😉

    • Markus, auch Dir vielen Dank. Wenn man Zeit hat bzw. sich Zeit nehmen kann, dann klappts auch mit der Umsetzung besser. Ich genieße bei Nachtaufnahmen die Ruhe und die langen Belichtungszeiten besonders. Das wirkt sich dann wohl spürbar auf die Ergebnisse aus.

    • Christina, auch Dir vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich kann Nachtaufnahmen wirklich jedem sehr empfehlen. Man hat jede Menge Zeit und Raum zum experimentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.