Landshuter Ansichten #1

Der Mai konnte den April, was das Wetter angeht, noch nicht vollends vertreiben. Die Klamotten und die Fototasche sollten schon noch halbwegs wasserfest und warm sein. Das ist alles kein Problem. Nur der feine Nieselregen nervt gehörig. Der größte Vorteil von so einem Misewetter ist der, dass einem keiner ins Bild läuft und man so alle Zeit der Welt zum fotografieren hat.
Da ich mit der Portraitfotografie nicht so richtig zu Potte komme, habe ich mir eine kleine Serie auferlegt, die keinem Rythmus und erst recht keinem Zwang unterworfen ist.
Ich habe mir vorgenommen, “meine Stadt”, was aktuell Landshut ist, intensiv mit der Kamera zu beobachten und zu dokumentieren.

Nun, die Aussichten waren wegen des Nieselregens und wegen des Nebels eher schlecht. Dafür ist die Stimmung in diesem Augenblick grossartig. Der Blick vom Hofberg, unweit der Burg Trausnitz, lässt die Dächer der Altstadt und den hohen Kirchturm der Martinskirche nur erahnen. Hier bin ich gerne unterwegs und die durchaus mystische Stimmung ist grossartig.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.