P52 0416 # Morgens um sieben

siebenuhrkaffee

“Morgens um sieben” Die Zeit ist äusserst ungünstig. Zu früh um wach zu sein. Oft zu spät um auf Arbeit zu kommen. Selbst für ein “Schälchen Heissen” ist es eigentlich noch viel zu früh. Ich kann mich mit dieser Zeit irgendwie nicht anfreunden. Wie geht es Euch dabei?

Aber jetzt wo die Tage länger und der Morgen schon hell ist und es einen schönen Sonnenaufgang gibt, was mir eine WetterApp und eine App für den Sonnenstand am Vortag verrät, bin ich um diese frühe Zeit gerne auch mit der Kamera unterwegs. Die Stadt und die Strassen sind leer. Die Bäcker werden gerade beliefert und es duftet nach frischem Backwerk. Die Sonne kommt so langsam hinter den Häusern hoch und wirft ihr erstes wärmendes Licht in die Gassen.

50mm-sonnenaufgang0416

Und so bin ich auch zu meinem Beitrag für eines der Aufgaben aus Projekt 52 gekommen. Früh aufstehen, kann sich durchaus lohnen. Um sieben schnell ein paar Fotos an der Isar gemacht, ein paar frische Brötchen geshoppt und heim an den gedeckten Frühstückstisch.

“The Hedonist”, die Zeitschrift vom Titelbild, ist ein Magazin von Paul Ripke. Seine Webseite ist für mich Inspiration und Lesestoff für Zwischendurch. So bin ich auf das Magazin “The Hedonist” gegekommen. Aus Neugier habe ich mir mal eines aus der 2. Ausgabe bestellt. Die 1. Ausgabe war wohl schon am ersten Tag wech. Paul Ripke und weitere Fotografen präsentieren auf 80 Seiten grossformatig ihre Bilder und ein paar Poster gibt gleich noch dazu. Das Ganze hat ein bissl was von Tageszeitung. Nur ohne Text. Was jedoch zählt, ist die eigentlich simple Idee dahinter. Und die finde ich gut. Viele Leser sehen es scheinbar ebenso. Denn die Auflagen waren schnell vergriffen. Schöne Bilder, schön inszeniert.
Für ein Abo reicht es bei mir allerdings nicht.

Projekt52Projekt 52 gibt jeden Monat mehrere Themen zur Aufgabe, die man fotografisch umsetzen darf. Die Themen im April wären; “Morgens um sieben”, “Spielplatz”, “Einblicke” und “Endlich wieder”
Und hier sind die Beiträge der anderen Teilnehmern.

8 Comments

  1. Geht mir ähnlich, bin auch kein Morgenmensch, aber mit einem hellen Start in den Morgen, fällt das Aufstehen schon leichter 🙂 Sehr schöne Aufnahme, wo sich das frühe Aufstehen gelohnt hat! LG

    • Danke Consuela! Ob oder ob nicht früh aufstehen, ist u.a. eine Frage der Laune beim ersten öffnen der Augen und einem kurzen Blick aus dem Fenster 😉

  2. Ich bin so gar kein Morgenmensch, ich brauche sehr lange um richtig aktiv zu werden. Auch das Morgenlicht lockt mich da nicht nach draussen… too tired.
    Das Magazin habe ich auf einem anderen Blog schon mal gesehen, ich weiß aber nicht mehr wo. Das würde ich mir auch mal bestellen : )
    Liebe Grüße, Bee

    • Mich lockt so manches nach draussen 🙂
      Das Heft gesehen zu haben, ist ok. Das wars aber auch schon. LG, Jan

  3. Ist bei mir auch so, 07:00 ist meine Zeit zum erwachen (der Wecker klingelt 30 Minuten früher). 7 ist allerdings tatsächlich schon zu spät, um pünktlich in die Arbeit zu kommen. Allerding lieb ich es auch am Wochenende mal um 8 schon draussen zu sein. Die Welt ist da ein bisschen anders… Schöner und entspannter…

    • Du hast es gut. Ich bin da schon längst im Büro und werkel fleissig. Vorher gönne ich mir trotzdem gerne einen Streifzug durch die Stadt. Aber nur bei schönem Wetter!!!

  4. So, dann breche ich einmal die Lanze für alle Frühaufsteher, denn ich bin einer! 🙂 Ich liebe den Morgen, wenn noch alles ruhig ist. Die ersten beiden Ausgaben des Hedonist liegen auch bei uns zuhause rum. Doch so sehr ich den Paule mag (ich habe ihn anlässlich des ONIR Ausstellung in Berlin kennengelernt), kann ich mit dem Magazin nicht viel anfangen. Es ist mir etwas zu einseitig und textlos. 🙂

    • Ich mag die Fotoserien vom Paule. Die Zeitschrift habe ich mir aus Neugierde mal zugelegt. Dauerhaft würde ich auch mehr davon erwarten. LG, Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.