Ein Kreuz für fremde und unbekannte Dinge

50mm-4389-01
Fremde, unbekannte Dinge zu fotografieren und sie für die Ewigkeit festzuhalten, ist eine der vielen schönen Facetten der Fotografie.

Die mit “Xenophilie” bezeichnete persönliche oder kollektive Vorliebe für fremde, unbekannte Dinge und Menschen würde bedeuten, dass ich hier fast mein gesamtes Bildmaterial hochladen könnte. Ein großer Teil meiner Aufnahmen sind unbekannte, fremde Dinge, die ich durch die Fotografie mit einem ganz anderen Auge sehe.
Ich habe mich darum für ein großes “X” entschieden. Das habe ich in dieser Form und Installation wahrscheinlich zum ersten Mal gesehen. Bis zu diesem Zeitpunkt war es mir fremd und unbekannt.

Dies ist ein kleiner Nachtrag, zu einem noch offenen Thema von Palaicas “Magic Letters -X

2 Comments

  1. Hallo Jan,

    Ich bin ehrlich, das Wort wäre mir sehr schwer gefallen zu bedienen.

    Wenn ich die Art betrachte, wie bzw was ich fotografiere, sind das gar nicht so die unbekannten Dinge (im Urlaub ja), aber ich mag sehr gerne Produkt- oder Food-Fotografie. Dabei entdecke ich an eigentlich bekannten Objekten, wie zB einem Apfel ganz neues kennen.

    Liebe Grüße und ein erfolgreiches Jahr.

    Bee

  2. Eine sehr elegante Lösung 😉 Fiel mir auch nicht leicht, bin damals auch irgendwei vorbeigeschrammt am Thema ;-)!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.