Die dunkle Seite des Riffs

Auf der Suche nach Details wandern einem ständig große und kleine Schatten durch das Bild. immer dunkel! Manchmal verweilen sie kurz und gelegentlich auch länger.  Gnadenlos stehen sie einem im Weg. Dabei geraten die Details unerwartet schnell in Vergessenheit.

Die Aufnahmen entstanden im Leipziger Panometer. Da wo jetzt die Titanic sinkt, wird es bestimmt wieder viele Schatten geben. Ihr müsst nur geduldig genug sein.

Heute ist der letzte Tag für das Januar-Thema bei den „Magischen Mottos“. Abstraktes wurde da gefragt. Das passt doch, oder?

9 Comments

  1. Perfekte Umsetzung, lieber Jan,
    diese Fotos sind ganz wunderbar. Das Ganze und die Details, Abstraktes und Reales dicht beieinander und doch getrennt betrachtet.
    Hab einen guten Monatsstart,
    liebe Grüße
    moni

    • Vielen Dank Moni. Das Original ist noch ein vielfaches beeindruckender. Ich versuche mich mit dem neuen Monat noch anzufreunden. LG Jan

  2. Wunderschöne und kreative Umsetzung des abstrakten Themas! Gefällt mir sehr gut und beeindruckend ist das Aquarium noch dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.